Artikel
0 Kommentare

Nervigen Kreis bei WACOM Grafiktabletts unter Windows 10 abschalten

Vor einigen Monaten habe ich mir auch ein kleines Grafiktablett von Wacom (Intuos pen & touch small) zugelegt. Ich hatte bemerkt, dass die Arbeit mit der Maus gerade bei filigranen Arbeiten in Photoshop nicht immer optimal ist. Außerdem sind die Stifte bei den Tabletts druckempfindlich, was gerade bei der Retusche sehr hilfreich ist. Aber kommen wir zu dem Problem. Gerät auspacken, anschließen, Treiber installieren, mit Photoshop loslegen und Spaß haben. So sollte es sein… aber schnell war ich davon genervt, dass immer ein Kreis am Cursor angezeigt wurde, wenn ich den Stift gedrückt hatte (siehe erstes Bild) und dann nicht gemalt wurde. In der installierten Verwaltungssoftware (Taskleiste) des Tabletts konnte ich verändern was ich wollte, es blieb einfach. Die Lösung findet man in den Einstellungen „Stift- und Fingereingabe“.

Windows-Stifteingabe-01

Unter Windows 10 kommt man schnell in die Einstellungen. Zuerst die kleine Lupe links unten neben dem Windows-Symbol anklicken und dann im Feld „Web und Windows durchsuchen“  den Text: Stift- und Fingereingabe eingeben. Oben wird euch dann das passende Ergebnis angezeigt. Anklicken und los geht es. Der klassische Weg ist sonst auch über:

Systemsteuerung -> Hardware und Sound -> Stift und Fingereingabe.

Windows-Stifteingabe-02

Hier wählt ihr unter dem ersten Registerreiter „Stiftoptionen“ den Eintrag „Gedrückt halten“ aus und klickt auf „Einstellungen…“

Windows-Stifteingabe-03

In dem folgende Fenster nehmt ihr das Häkchen bei „Gedrückthalten für Rechtsklick aktivieren“ heraus und klickt auf „OK“.

Windows-Stifteingabe-04

Damit sollte euch der nervige und blockierende Kreis nicht mehr auf die Palme bringen 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.